12/4/09

SST Spielzeit 2009/2010


© Michael Rudolph

12/3/09

Erase & Reset

„erase & reset“ ist ein 12-Stunden Konzert mit nonstop durchgehender experimenteller elektronischer Musik, dieses mal im großen Festsaal der Sophiensaele. Die erste Ausgabe fand 2003 in der Staatsbank Französische Straße statt, die zweite 2006 im Ausland Berlin.

© Michael Rudolph, Andreas Töpfer (nicht realisiert)

12/2/09

Saarländisches Staatstheater Neujahr 2010


© Michael Rudolph

12/1/09

T.I.T.O. The international turntable orchestra


Internationales Turntable Festival 22.-25. Oktober, Akademie der Künste, Berlin mit Claus Van Bebber (Kalkar), Maria Chavez (Brooklyn), Dieb 13 (Wien), erikm (Marseille), Wolfgang Fuchs (Linz), Philip Jeck (Liverpool), Joke Lanz (Zuerich), Katsura Mouri/Busratch (Kyoto), Martin NG (Sydney), Arnaud Riviere (Paris), Marina Rosenfeld (New York), Ignaz Schick (Berlin), Martin Tetreault (Montreal), Takahiro Yamamoto/Busratch (Kyoto), Flo Kaufmann & Jan Zimmermann (Vinylschneideservice)

© Michael Rudolph

11/25/09

Colour Mania



Colour Mania (victio:ary, hong kong, 2009) veröffentlicht »Dein Wort in Gottes Ohr«.

9/9/09

REGULAR graphic design today


In dem englischsprachigem Graphic-Design-Kompendium »Regular« (Gestalten Verlag, 2009) sind sowohl das Coporate Design der SOPHIENSAELE als auch die Plakate von TUNED CITY veröffentlicht.

9/7/09

Saarländisches Staatstheater Neue Spielzeit 2010



Citylight
© Michael Rudolph

8/5/09

Sommercam Workstation

Sommercamp+Workstation=2009 ist ein viermonatiges Projekt bestehend aus einem Arbeits- und Ideenfindungsmodul mit angegliederten Workshops. Der Auftakt findet am 14. August 2009 im Radialsystem, eine erste abschließende zweitägige Präsentation am 15. und 16. August 2009 im Haus der Kulturen der Welt statt.


© Michael Rudolph, Andreas Töpfer

Nominiert für Deutschen Designpreis

Die Image-Plakatserie für die Sophiensaele ist für den Deutschen Designpreis nominiert worden. Der Designpreis ist die höchste offizielle Auszeichnung im Bereich Design in Deutschland.

8/4/09

JULIAANDBEN F/W/2009/10

Für JULIAANDBEN (Julia Heuse & Benjamin Klunker) enstand im Rahmen der neuen Kollektion F/W/2009/10 dieser Entwurf einer Showroom-Website.




© Michael Rudolph, Foto: Henriette Bandulik

6/26/09

Moabiter Kulturtage



Zum 4. Mal finden in Berlin-Moabit die Moabiter Kulturtage (Inselglück) statt. Das vom Kunstverein Tiergarten organisierte Festival bietet vom 25. bis 28. Juni Austellungsbesichtigungen, offene Ateliers, Führungen und viele andere Veranstaltungen.



© Michael Rudolph, Andreas Töpfer

100 beste plakate 08

Die Austellung 100 beste Plakate 08 zeigt in einer Auswahl von 100 Plakaten oder Plakatserien aus Deutschland, Österreich und der Schweiz Teile der von Milchhof gestalteten Plakatserie »Tuned City«. Die Austellung ist in Berlin im Kulturforum Potsdamer Platz bis zum 19 Juli zusehen. Außerdem gastiert sie in Essen, Dornbirn, Luzern und Wien.

© FH Potsdam

6/24/09

ULICA PRAVDY

Uliza Pravdy – Straße der Wahrheit ist ein Festival russischer Avantgarde-Kunst an den Sophiensaelen. Im Mittelpunkt des Festivals stehen die Arbeiten des Performancekünstlers Alexander Petljura, der seine Sammlung russischer Alltagsgegenstände dazu benutzt, seine »Tableaux Vivants« zu entwerfen, mit denen er die Identität und geschichtlichen Ereignisse seines Landes darstellt.

© Friedemann Bochow, Michael Rudolph

5/1/09

BRDDDRBRD



Für die Freiluft-Austellung »89 Plakate«, die im Rahmen des Geschichtsforum 1989/2009 stattfindet, wurden über 30 deutsche und internationale Gestalter eingeladen. Anhand von Schlagwörtern sollten sie die Ereignisse von 1989 sowie ihre Folgen kommentieren. Für dieses Plakat wurde das Wort »Fortschritt« als Ansatzpunkt gewählt. Die von anschlaege.de kuratierte Austellung eröffnet am 28. Mai 2009 Unter den Linden.


© Michael Rudolph, Andreas Töpfer

4/17/09

Was verbindet uns

„Was verbindet uns“, ist eine Austellungsreihe der Sophiensaele, die sich der Geschichte des Handwerkervereinshauses zuwendet, in dem sich die Sophiensaelen seit 1996 befinden. Austellende Künstler sind: Christian von Borries (Neujahrskonzert), Stefan Shankland (Basic Bill), Alexander Schellow und David Weber-Krebs (Theaterminiatur), Heike Geißler und Adrian Sauer (Ein Raum für sich allein), Sylvi Kretzschmar und Camilla Milena Fehér sowie Oliver Augst (Megafon).


© Michael Rudolph, Andreas Töpfer

3/31/09

Marienbad : Coming Soon


In «MARIENBAD :: coming soon», das der Regisseur Bernhard Mikeska und der Bühnenbildner Dominic Huber am 22. April zur Uraufführung bringen werden, geht es um die Subjektivität der Wahrnehmung im Spannungsfeld eines kollektiven Erlebnisses. Die Inszenierung basiert dabei auf dem Film «L'année dernière à Marienbad» des französischen Regisseurs Alain Resnais. Wie bereits in der Produktion «GHOSTS :: who’s watching you», in der das Publikum auf einer Art Detektivjagd einzeln durch den Zürcher Kreis 4 geschickt wurde, werden die Zuschauer mit individuell bespielten Kopfhörern ausgestattet. Auf der Bühne indes wird für alle dasselbe gespielt. Eine neue Produktion von mikeska:plus:blendwerk, die, wie kaum eine andere freie Theatergruppe, die Wahrnehmungsachse zwischen Beobachtern und Darstellenden in Frage stellen.





© Michael Rudolph
Voraufführung 21. April 2009, 20 Uhr, Premiere 22. April 2009, 20 Uhr
Weitere Vorstellungen: 24. / 25. / 27. / 28. / 30. April und 02. Mai 2009, jeweils 20 Uhr
Theaterhaus Gessnerallee Zürich

1/12/09

ohrenstrand




Signet für ohrenstrand.net (unveröffentlicht)
© Michael Rudolph